top of page

 

Nutzungsbedingungen

 

Diese Nutzungsbedingungen regeln die Nutzung deinerseits von der App „Pongmasters“. In dem Moment, in dem du einen Account bei „Pongmasters“ erstellst und die Nutzungsbedingungen im Registrierungsprozess aktiv zustimmst, gelten diese. „Pongmasters“ wird von der Okapi Tech GmbH bereitgestellt; dementsprechend handelt es sich bei diesen Nutzungsbedingungen um eine Vereinbarung zwischen dir – im Folgenden „Nutzer“ genannt – und Okapi Tech GmbH.

Impressum

 

Kontakt:
Okapi Tech GmbH
Holsteinische Straße 23
10717 Berlin

+49 1577 3646885
hi@pongmasters.app
www.pongmasters.app


Geschäftsführer:
Johannes Beger

 

USt-ID: DE363936683


Registergericht:
Amtsgericht Charlottenburg, HRB
254624 B

Unser Dienst

Okapi Tech GmbH gewährt allen Nutzern die kostenfreie Verwendung von „Pongmasters“. Ein Nutzer kann vom Nutzen der App ausgeschlossen werden, falls dieser gegen die Nutzungsbedingungen verstößt. Die Nutzungsbedingungen müssen einmalig akzeptiert und bestätigt werden, um „Pongmasters“ nutzen zu können. Außerdem ist eine Anmeldung mit einhergehender Hinterlegung einer E-Mail Adresse notwendig. Es wird sich seitens Okapi Tech GmbH das Recht vorbehalten, den Inhalt oder/und den Umfang der Applikation ohne Vorankündigung und jederzeit zu ändern. Demnach treffen Okapi Tech GmbH keine Verpflichtungen jeglicher Art.

 

Deine Verpflichtungen


Unsere Verpflichtung dir den oben genannten Dienst bereitzustellen, verlangen wir von dir, dass du folgende Verpflichtungen eingehst.

  1. Nutzer dürfen nichts Illegales beziehungsweise Rechtswidriges oder für einen unberechtigten Zweck tun. Dieses beinhaltet explizit Hassrede/Volksverhetzung, Gewalt jeglicher Art, jegliche Form terroristischer Inhalte, Handel oder explizite Darstellung von illegalen Drogen, Handel von Waffen, Glücksspiel oder das Verbreiten von betrügerischen oder schädlichen Finanzprodukten sowie -dienstleistungen.

  2. Es dürfen keine anstößigen Inhalte verbreitet werden. Dieses beinhaltet explizit obszöne, anstößige oder Pornographie.

  3. Darüber hinaus ist es den Nutzern verboten, beleidigende, diffamierende, androhende oder bedrohliche oder rassistische Inhalte zu teilen.

  4. Zusätzlich dürfen keine geistigen Eigentumsrechte oder Urheberrechte mit den gepostet Inhalten verletzt werden. 

  5. Pongmasters“ ist keine Plattform für Sportwetten jeglicher Art. Darüber hinaus dürfen von den Nutzern über die Anwendung keine privaten Turniere mit Geldgewinnen oder Ähnliches geplant und/oder veranstaltet werden.

  6. Nutzer dürfen keine vertraulichen Informationen eine andere Partei in irgendeiner Form teilen oder zugänglich machen.

  7. Belästigung, Drohungen oder Mobbing jeglicher Art ist jedem Nutzer verboten. Dies gilt nicht nur in den privaten Chats, sondern hierbei gelten auch jegliche Kommunikationskanäle.

  8. Die Nutzer sind für alle von ihnen hochgeladenen, geteilten und verbreiteten Inhalten allein verantwortlich.

  9. Die Nutzer dürfen nichts tun, das den beabsichtigten Betrieb von „Pongmasters“ stört beziehungsweise beeinträchtigt.

  10. Die Angebote der App richtet sich an Erwachsene. Minderjährige dürfen die Anwendung lediglich mit der Einstimmung der Eltern.

Vereinbarungslaufzeit


Mit der aktiven Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen beginnt der Nutzungsvertrag. Dieser bleibt solange bestehen, bis er von einer der zwei Vertragsparteien gekündigt wird. Pongmasters und die Nutzer können den Nutzungsvertrag jederzeit mit sofortiger Wirkung kündigen. Die Löschung des Accounts und das Entfernen der Anwendung „Pongmasters“ gilt als Kündigung des Nutzungsvertrags von seiten der Nutzer.

Datenschutzerklärung


Alle notwendigen Informationen bezüglich personenbezogener Daten durch „Pongmasters“ wird in der Datenschutzerklärung erläutert.

Salvatorische Klausel


Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder infolge Änderung der Gesetzeslage oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung oder auf andere Weise ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig werden oder weist dieser Vertrag Lücken auf, so sind sich die Parteien darüber einig, dass die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages davon unberührt und gültig bleiben. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, unter Berücksichtigung des Grundsatzes von Treu und Glauben an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung zu vereinbaren, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt und von der anzunehmen ist, dass die Parteien sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit gekannt oder vorhergesehen hätten. Entsprechendes gilt, falls dieser Vertrag eine Lücke enthalten sollte.

bottom of page